Fragen über Fragen

Hier findest Du eine Antwort auf die wichtigsten Fragen. Falls Du darüber hinaus noch etwas wissen möchtest, melde Dich gerne bei uns – entweder telefonisch oder Du nutzt das Kontaktformular. Wir helfen Dir gern weiter…

FAQ – Häufig gestellte Fragen

FAQs zu Ankernet

Hier findest Du alle häufigen Fragen zu Ankernet und unseren Dienstleistungen.

Wo wird die Website gehostet?

Wenn Du von uns eine neue Website bekommst, wird diese bei All-Inkl.com* gehostet. Bei diesem Hoster melden wir auch Deine Domain an.

Was ist wenn schon eine Domain vorhanden ist?

Wenn Du bereits eine Domain bei einem Hoster hast, ist ein Wechsel grundsätzlich natürlich nicht notwendig, es sei denn Du bist unzufrieden mit diesem Hoster. Ein Domainumzug von Hoster zu Hoster ist grundsätzlich kein Problem.

Warum wir uns für diesen Hoster entschieden haben

In Kürze: Die Serverperformances sind sehr gut, es gibt keine langen Ladezeiten, die Administration des Accounts ist sehr übersichtlich, in unserer langjährigen Zusammenarbeit gab es bisher keine technischen Ausfälle oder Störungen, und der Support ist wirklich schnell und kompetent, und das alles zu sehr guten bezahlbaren Konditionen. Thats it.

Hier kannst Du Dir die Konditionen und Leistungen bei All-Inkl. ansehen:


ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Erstellt ihr bei Ankernet auch Logos und Geschäftsausstattung?

Da wir bei Ankernet über ein einzigartiges #New Work Netzwerk verfügen, haben wir professionelle Mediengestalter mit im Boot. Das heißt für Dich:

JA, wir erstellen auch Logos, Flyer, Briefpapier, Rechnungsvorlagen und was Du sonst noch alles brauchst. Zusammen mit unserem Team bekommst du alles aufeinander abgestimmt: Website, Logo und Drucksachen.

Schreib uns gern einfach eine Nachricht mit deiner Anfrage und wir geben dir erstmal unverbindlich Auskunft. 

Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit Ankernet zur Erstellung einer Website?

Als Erstes macht ein unverbindliches Erstgespräch am meisten Sinn. Dieses Erstgespräch dient lediglich der Orientierung und Klärung offener Fragen, außerdem bekommst Du dann einen ersten Eindruck von uns und kannst Dir ein besseres Bild über Ablauf, Start und Ergebnis machen.

Falls wir Dir sympathisch sind und Du Dir vorstellen kannst, Dein Business und die Erstellung Deiner Website in unsere Hände zu legen, verabreden wir einen Termin für ein Briefing (kann natürlich auch in das Erstgespräch einfließen). Hierfür solltest Du 1-2 Stunden einplanen. Nun gilt es zu erörtern, WAS GENAU Du willst. Dazu müssen wir Dich und Dein Unternehmen genau kennenlernen.

Übrigens: Wenn Du vor Ort wohnen solltest in der Region Dithmarschen oder Iserlohn würden wir Dich gern persönlich kennnenlernen und kommen zum Briefing gern bei Dir vorbei.

Für das Briefing solltest Du Dir Antworten auf folgende Fragen überlegen, mit denen wir Dich konfrontieren werden 🙂

  1. Wer bist Du?
  2. Welches Produkt oder welche Dienstleistung verkaufst Du?
  3. Was ist das Besondere Deines Produktes/Deiner Dienstleistung? Was ist Dein USP?
  4. Warum sollen die Menschen bei Dir kaufen und nicht bei der Konkurrenz?
  5. Welchen Zweck soll Deine Website erfüllen?
  6. Welche Funktionen brauchst Du?
  7. Wie viele Seiten soll Deine Website haben?
  8. Hast Du schon eine Vorstellung bezüglich des Designs?
  9. Möchtest Du die Texte für Deine Website selber schreiben oder sollen wir das für Dich übernehmen?
  10. Sonstige Fragen, die sich im Gespräch ergeben werden

Dann entscheidest Du, ob wir Dir ein Angebot machen dürfen. Das Angebot mit Preisangabe lassen wir Dir per Mail zukommen.

Nachdem Du Dich hoffentlich dazu entschieden hast, mit uns zusammen zu arbeiten, registrieren wir die Domain für Dich. und richten als ersten dein Website-Hosting ein. Bereits dann bekommst Du auch schon eine Emailadresse mit Deiner neuen Domainendung, sodass Du schon formell mit Deinen Geschäftspartnern kommunizieren kannst.

Nun ist es an Dir, uns alle nötigen Unterlagen zur Verfügung zu stellen (siehe FAQ: „Was muss ich für die Erstellung meiner Website bereitstellen?„). Sobald Du alles beisammen hast, beginnen wir mit der Erstellung der Website.

Natürlich sprechen wir uns zwischendurch immer wieder ab, wenn es Klärungsbedarf gibt.

Im Zwischenschritt lassen wir Dir erste Designideen zukommen. Sicher kannst Du Dir nun besser vorstellen, worauf es Dir ankommt. An dieser Stelle ist noch alles möglich und kann detailliert besprochen werden. Nach Fertigstellung Deiner Website sind 2 Stunden für kleine Änderungen und Korrekturen einkalkuliert. Nun erhälst Du, je nach Auftrag ein einstündiges Coaching, damit Du kleine Änderungen sowie Updates selber übernehmen kannst. Dieses Coaching funktioniert folgendermaßen: Du installierst Dir das Programm Any Desk auf Deinem Computer. [Den Link zum Download findest Du hier: https://anydesk.de/download?os=win]. Mit Hilfe von Any Desk können wir auf Deinen, oder Du auf unseren Computer zugreifen. Am Telefon erklären wir Dir, wie alles funktioniert.

Nachdem wir Dir die Zugangsdaten und Abschlussdokumentation für Deine Website geschickt haben,  schließen wir den Auftrag ab. Aber erst, wenn Du wirklich happy bist mit Deiner Website!

 

Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit Ankernet im Bereich SEO?

Grundsätzlich arbeiten wir im Bereich SEO sowie auch in allen anderen Bereichen eng mit Dir zusammen. Jedes Projekt ist einzigartig und wird individuell behandelt und analysiert.

Dementsprechend werden die einzelnen SEO Maßnahmen für Deine Website auch individuell geplant und durchgeführt.

Was alles dazugehört findest du hier bei Suchmaschinenoptimierung.

Wenn Du noch spezielle Fragen zu diesem Thema hast kannst du uns auch gerne Mail an info@ankernet.de schicken.

 

FAQs zu Preisen & Co.

Hier findest Du alle häufigen Fragen rund um das Thema Preise, Budget und Zahlung.

Was kostet eine professionelle Homepage?

Grundsätzlich kann man sagen: Die Kosten für eine Homepage können sich zum Teil erheblich unterscheiden.

Zunächst solltest Du entscheiden, was Deine Website machen soll, welche Funktionen sie beinhalten soll, damit sie zu Deinem Geschäftsmodell passt. Die Steuerung  erleichtert dem Besucher, sich auf Deiner Website zu bewegen und mit ihr zu interagieren.

Durch das Grafikdesign kommunizierst Du visuell (Farbauswahl, Bilderauswahl, Buttons und Icons, Typografie…). So erhöhst Du die Nutzerfreundlichkeit und die Conversions Deiner Website und stellst Deine Markenpersönlichkeit dar.

Durch das User Experience Design beeinflusst Du das Gefühl, das der Besucher hat, wenn er Deine Website besucht.

Bei uns erhälst Du deine Website auf WordPress Basis. Wir arbeiten ausschließlich mit kostenpflichtigen WordPress Themes, die an sich schon um die 300€ wert sind. Sie bieten Dir ein modernes Webdesign, optimale Funktionalität, aktuelle Standards und eine uneingeschränkte Benutzung auf allen modernen Endgeräten.

Die Optimierung für Suchmaschinen (SEO) ist zudem ein erheblicher Zeitaufwand, der sich in der Berechnung wiederspiegelt.

Man kann also nicht pauschal sagen, was eine professionelle Website kostet. Auf unserer Preisseite haben wir Preis-Modelle für Webdesign dargestellt, die Euch als Orientierung dienen können. Hier findest du unsere Preise fürs Webdesign.

Eine Preiskalkulation wiederum kann ausschließlich nach einem eingehenden Briefing erfolgen.

Du kannst gerne unverbindlich Kontakt zu uns aufnehmen.

Was kostet SEO?

Suchmaschinenoptimierung (SEO) sollte Teil jeder Online-Marketing-Strategie sein. Dabei investierst Du langfristig in den Aufbau eines guten Rankings für Deine Website. Wenn die Seiten mit den entsprechenden Keywords die Suchanfragen der Nutzer befriedigen, baut sie Autorität auf. Autorität sorgt für den natürlichen Aufbau von Backlinks, die auf Deine Seite verweisen. Dieser Vorgang braucht allerdings Zeit und zwar bis zu einem Jahr. Für eine kurzfristige Sichtbarkeit sollte in SEA (bezahlte Suchmaschinenwerbung) investiert werden.

Da sich die SEO Kosten nach Aufwand und Umfang berechnen, können wir pauschal keine Antwort auf diese Frage geben. Uns scheint es fair, einen Stundenlohn zu berechnen, der unseren Aufwand abdeckt.

Fallen nach der Erstellung der Website noch weitere Kosten an?

NEIN, nach Abschluss des Webdesigns und  Begleichung der dazugehörigen, vollständigen Zahlung an Ankernet ist Alles erledigt.

Bei uns gibt es keine weiteren versteckten Kosten.

Wenn Deine Website live ist, zahlst Du nur noch für das Hosting Deiner Website einen kleinen Betrag (meist unter 10€ im Monat) an deinen Hoster. Deine Website braucht dauerhaft Speicherplatz, die Dir der Hosting Anbieter zur Verfügung stellt.

Die Kosten hierfür variieren je nach abgeschlossenem Paket und Anbieter. Bei All Inkl. zahlst Du für das kleinste Paket, das für eine kleine Website völlig ausreichend ist, aktuell 7,95€ im Monat.

Wie geht es weiter nach der Website Erstellung?

Eine Website sollte regelmäßig gewartet und aktualisiert werden. Durch Updates werden Sicherheitslücken geschlossen und Google liebt aktuellen Content, der für Deine User interessant ist.

Wir bieten Dir eine monatliche Betreuung Deiner Website an und übernehmen diese Aufgaben für Dich. Die Preise für dieses Angebot findest Du hier.

 

Wann muss ich bezahlen?

Das kommt ganz darauf an, welche Leistungen Du von uns in Anspruch nimmst.

Sind es einmalige Leistungen, wie zB. die Erstellung einer Website oder Leistungen im Bereich SEO, zahlst Du die Hälfte des Rechnungsbetrags bei Annahme des Angebots und die andere Hälfte bei Fertigstellung und Abschluss unseres Projekts.

Bei Abschluss eines Dienstvertrages mit einer Laufzeit von mehreren Monaten zahlst Du die Rechnung bei Rechnungsstellung monatlich.

Wir räumen Dir jeweils ein Zahlungsziel von zwei Wochen ein.

FAQs zur Website-Erstellung

Hier findest Du alle häufigen Fragen rund um das Thema Website-Erstellung.

Warum arbeitet Ankernet mit dem Hosting Anbieter All Inkl. zusammen?

All-Inkl.com* ist einer der größten Hosting-Anbieter Deutschlands.

Es gibt verschiedene Tarif-Angebote ohne Mindestvertragslaufzeit. Die ersten 3 Monate sind beitragsfrei und Du musst keine Einrichtungsgebühren bezahlen,wie es bei anderen Anbietern oft der Fall ist.

In dem Tarif ab Privat Plus sind kostenlose SSL-Zertifikate für alle Domains und Subdomains enthalten. Die Tarife sind preislich und technisch gut und der Administrationsbereich ist einfach zu bedienen.

Die Websites verfügen über eine sehr gute Erreichbarkeit und die Ladezeiten betragen im Durchschnitt 0,17 Sekunden.

Besonders hervorzuheben ist der Service. Die Mitarbeiter arbeiten sehr kundenorientiert und reagieren schnell auf Anfragen. Zudem werden technische Neuerungen zügig umgesetzt. Die Webserver befinden sich in Dresden, somit ist der Datenschutz nach deutschem Recht garantiert.

Hier kannst Du Dir die Konditionen und Leistungen bei All-Inkl. ansehen:


ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Wo wird die Website gehostet?

Wenn Du von uns eine neue Website bekommst, wird diese bei All-Inkl.com* gehostet. Bei diesem Hoster melden wir auch Deine Domain an.

Was ist wenn schon eine Domain vorhanden ist?

Wenn Du bereits eine Domain bei einem Hoster hast, ist ein Wechsel grundsätzlich natürlich nicht notwendig, es sei denn Du bist unzufrieden mit diesem Hoster. Ein Domainumzug von Hoster zu Hoster ist grundsätzlich kein Problem.

Warum wir uns für diesen Hoster entschieden haben

In Kürze: Die Serverperformances sind sehr gut, es gibt keine langen Ladezeiten, die Administration des Accounts ist sehr übersichtlich, in unserer langjährigen Zusammenarbeit gab es bisher keine technischen Ausfälle oder Störungen, und der Support ist wirklich schnell und kompetent, und das alles zu sehr guten bezahlbaren Konditionen. Thats it.

Hier kannst Du Dir die Konditionen und Leistungen bei All-Inkl. ansehen:


ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Was ist Responsive Webdesign?

Responsive Webdesign

Die Größe und Auflösung der Displays auf Desktops, Tablets, Laptops und Smartphones können erheblich variieren.

Unsere Websites sind mit einem reaktionsfähigem Design ausgestattet. Inhalts- und Navigationselemente sowie der strukturelle Aufbau der Website passt sich der Bildschirmauflösung Deines Endgerätes an. Die Darstellung auf dem jeweiligen Endgerät wird so benutzerfreundlich und übersichtlich wie möglich gestaltet.

 

Was ist Responsive Webdesign?

Responsive Webdesign macht Deine Website fit für alle Bildschirmgrößen.

In den vergangenen Jahren hat sich die Nutzung von mobilen Endgeräten wie Laptops, Tablets und Smartphones stark verändert. Mittlerweile sind wir in Deutschland bei einer 50:50 Nutzung Desktop vs. Smartphone angekommen, Tendenz steigend!
Die Größe und Auflösung deiner Website auf unterschiedlichen Displays kann erheblich variieren. Deswegen ist es inzwischen ein MUSS, Deine Website mit einem reaktionsfähigen Design auszustatten, um sie für mobile Endgeräte zu optimieren.
Ziel dieses Verfahrens ist es, dem Besucher Deine Website so übersichtlich und benutzerfreundlich wie möglich zu präsentieren.

Responsive Webdesign ist also die technische Umsetzung eines auf das jeweilige Endgerät abgestimmte, anpassungsfähiges Website-Layout. Responsive Webdesign ist für uns eine Selbstverständlichkeit bei der Erstellung einer neuen Website und schlichtweg Pflichtprogramm.

Vielleicht hast Du ja schon länger eine Website, die sich irgendwie komisch auf Deinem Handy oder Tablet darstellt. Dann verfügt sie vermutlich noch nicht über ein Responsive Webdesign und sollte dringend überarbeitet bzw. neu erstellt werden.

Hierfür machen wir Dir gern ein Angebot!

Wen betrifft die DSGVO?

Da bereits beim Aufruf einer Website personenbezogene Daten übermittelt werden (IP-Adresse), gilt die DSGVO bereits bei reinem Lesezugriff auf Deiner Seite. Deswegen ist wirklich jeder Websitebetreiber von dieser neuen Verordnung betroffen.
Ausgenommen sind Internetauftritte, die rein familiär oder für private Zwecke genutzt werden.

Wir haben zu diesem Thema einen umfangreichen Blogartikel geschrieben, der aufklären soll über dieses doch sehr trockene Thema: Datenschutzerkärung für eine Internetseite. Die Basics haben wir hier benannt, wir können jedoch keine Garantie auf Vollständigkeit und Aktualität.

Wir bei Ankernet bieten Dienstleistungen für den professionellen Datenschutz Deiner Website an. Wir arbeiten hier mit einer auf das Thema spezialisierten Online Kanzlei zusammen, sodass wir beim Thema Datenschutz immer auf aktuellem Stand sind.

Was sind Erklärvideos?

Erklärvideos sind Filme, in denen Du erklären kannst, wie etwas funktioniert bzw. wie man etwas macht. Solche Erklärvideos werden produziert, um Deinen Kunden oder Deiner Zielgruppe etwas möglichst einfach zu vermitteln. Diese Erklärvideos sollten idealerweise eine Länge von 30-90 Sekunden haben, in denen die relevanten Punkte effizient aufgezeigt werden. Bei einer längeren Laufzeit sinkt bewiesenermaßen die Aufmerksamkeit.

 

 

Erstellung eines Erklärvideos

In Erklärvideos kommen Bilder, Text, Sprecher und Musik zum Einsatz. Häufig kommen auch live im Erklärvideo gezeichnete Inhalte, Videosequenzen, Realbilder oder 3D-Elemente zum Einsatz.
Die Sprachelemente des Erklärvideos sind gut strukturiert und konkret formuliert. Fremdwörter sind hier fehl am Platz oder werden ebenfalls erklärt. Das Thema selbst wird aus der Perspektive der Zielgruppe erzählt und mit Hilfe von Storytelling emotional verankert.
Dabei werden Schlüsselbegriffe oder wichtige Zusammenhänge durch plakative Illustrationen visualisiert.
Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass das Erzählen von Geschichten das vermittelte Wissen verankern und für zukünftige Situationen abrufbar macht.

Techniken zur Erstellung von Erklärvideos

Es gibt verschiedene Techniken zur Erstellung von Erklärvideos. Bei animierten Erklärvideos liegt der Fokus auf der Erklärung ganzer Szenarien. Beim Legetrick-Format konzentriert man sich auf die Visualisierung einzelner Schlüsselbegriffe oder Zusammenhänge pro Szene.

 

Für was eignet sich ein Erklärvideo?

• Darstellung komplexer Inhalte zu Produkten
• Erklärung von Dienstleistungen oder Sachverhalten
• Aufklärung komplexer Themen
• Wissensvermittlung in Form eines Schulungsfilms oder Tutorials
• Unternehmenskommunikation zB. im Bereich Change-Management
• Recruiting Video zur Gewinnung neuer Mitarbeiter
• Imagefilme zur Vorstellung Deines Unternehmens
• Unterstützung Deiner Marketingmaßnahmen

Kann ich meine Website selbständig pflegen? Kleine Änderungen selber vornehmen (z.B. im Text)?

JA, das kannst Du!

Eines der Gründe, warum wir mit dem Content Management System WordPress arbeiten, ist die einfache Bedienung.

In unserem Angebot zur Erstellung einer Website ist ein kleines Coaching bereits enthalten. In diesem Coaching zeigen wir Dir, wie Du die Website Pflege selbst übernehmen kannst.

Falls Du dies nicht möchtest, bieten wir dir eine monatliche Website Pflege für Deine Website an, indem wir alle Leistungen übernehmen.

 

Was muss ich für die Erstellung meiner Website bereitstellen?

Du bist mit unserem Angebot einverstanden und möchtest Dir eine Webseite erstellen lassen? Prima!

Doch bevor wir so richtig mit der Webseitenerstellung loslegen können, brauchen wir Deine Mithilfe.

Folgendes benötigen wir von Dir:

  • Dein Logo
  • Deine Daten: Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mailadresse, Firmenanschrift, Angabe der Rechtsform, Register und Registernummer, USt.-Identifikationsnummer oder Wirtschafts-Identifikationsnummer, berufsspezifische Angaben, Angaben zur Aufsichtsbehörde (falls Dein Betrieb behördlich zugelassen ist)
  • Fotomaterial: ein schönes Foto von Dir und Deinen Mitarbeitern, Fotos Deines Betriebs, Fotos Deiner Produkte und Fotos, die Du gern auf Deiner Website haben möchtest. Bitte wähle JPG, PNG, GIF oder EPS als Bildformat. Bitte lasse uns die Bilder in einer hohen Auflösung zukommen (mind. 1920 x 1280 Pixel). Wir verkleinern sie bei Bedarf. Natürlich muss das Urheberrecht für die Fotos bei Dir liegen
  • Firmenvideo, falls Du eins hast
  • Farbauswahl: hast Du bestimmte Farben in Deinem Corporate Design oder in Deinem Logo, die wir aufgreifen sollen? Dann lasse uns bitte die Hexacodes zukommen. Falls nicht, sind wir Dir gern behilflich bei der Farbauswahl
  • Typografie: gefällt Dir eine Schrift besonders gut, die wir verwenden sollen? Auch hier helfen wir Dir bei der Auswahl der richtigen Schrift
  • Claim: hast Du einen Werbeslogan, der mit Deiner Marke verbunden ist? Dann her damit!
  • Formuliere Deinen USP (unique selling Proposition), also Dein Alleinstellungsmerkmal. Was macht Dich einzigartig?
  • Content: jetzt geht es ans Eingemachte. Wenn Du Dich dafür entschieden hast, Deine Texte für die Website selber zu erstellen, dann lasse sie uns bitte zukommen. Wir behalten uns vor, die Texte noch zu bearbeiten und umzuformulieren, wenn wir es für sinnvoll erachten (SEO). Falls Du uns mit der Erstellung Deiner Texte beauftragst, brauchen wir alles, woraus ersichtlich wird, was Du machst, was Du anbietest, was Dich ausmacht. Das können Flyer sein, Businesspläne, Kataloge o.ä.

Erst wenn wir alles Benötigte zusammen haben, beginnen wir mit unserer Arbeit. Es macht keinen Sinn, vorher anzufangen, da wir  so richtig in Dein Projekt eintauchen und voll im Thema sind. Unterbrechungen, nur weil etwas fehlt, stören da nur.

Du wiederum kannst erwarten, dass wir Deinen Auftrag dann in einem Rutsch durchziehen-und zwar, bist Du glücklich und zufrieden bist.

Was ist bei der Auswahl einer Domain zu beachten?

Wer schon einmal eine Domainabfrage gemacht hat weiß, wie schwierig sich die Suche gestalten kann. Leider sind die guten Namen, besonders mit den Endungen .com, .de oder .net oft vergeben. Trotzdem lohnt es sich, für die richtige Domainauswahl Zeit zu investieren. Grundsätzlich lässt sich sagen:

Je einfacher, eindeutiger und kürzer der Domainname ist, desto besser!

Vorsicht geboten ist bei Mehrfachkopplungen mit Bindestrich, Fremdwörtern oder Kombinationen aus mehreren Sprachen. Auch ein Zahlenmix und Wortspielereien sind selten verständlich.

Die Domain sollte zum Inhalt und gewünschtem Image passen. Idealerweise baust Du in Deiner Domain ein Keyword ein.

Bei Deiner Domainsuche solltest Du auf eine passende Domainendung achten, da sie Seriosität demonstrieren.

Wenn Du eine lokal begrenzte Zielgruppe ansprichst, eignet sich die Endung .de, .ch oder .at.

Betreibst Du Dein Geschäft europaweit, bietet sich die Endung .com oder .eu an.

Die Domain Verfügbarkeit kannst Du bei mehreren Anbietern abfragen.

Wir sind Dir gern bei der Domainsuche behilflich!

 

 

Wie lange dauert die Erstellung einer Website?

Eine Website erstellt man nicht mal eben auf die Schnelle. Es hängt ganz vom Umfang, der Funktionalität und speziellen Design-Wünschen ab. Folgene Arbeiten müssen durchgeführt werden, sind aber nicht auf den ersten Blick ersichtlich:

  • umfangreiches Briefing zur Erstellung der Website
  • Domainauswahl und Hosting
  • Erstellung von firmeneigenen E-Mailadressen
  • Auswahl des Themes
  • technische Einstellungen der Website
  • Einbau der verschiedenen Funktionalitäten
  • Designauswahl
  • Anpassung des Designs auf verschiedene Endgeräte
  • Beschriftung der snippets
  • Redigieren der Texte
  • Lesbarkeitsanalyse
  • Auswahl und Bearbeitung der Bilder
  • Bildbeschriftung
  • Schreiben der Texte für die entsprechende Zielgruppe
  • Keyword Recherche
  • Konkurrenzanalyse
  • OnPage-und OffPage SEO Maßnahmen
  • Erstellung der Datenschutzerklärung
  • Gestaltung eines rechtskonformen Kontaktformulars
  • und und und…

Für eine WordPress-Website mit ca. 8 Unterseiten ohne besondere Fuktionalitäten und Ansprüche an das Design kannst Du ca. 2-3 Wochen für die Erstellung der Website rechnen.

Ich habe schon eine Website, die dringend überarbeitet werden muss. Macht ihr sowas auch?

Na klar!

Folgende Tatsachen könnten eine Überarbeitung Deiner Internetpräsenz erfordern:

  • Dein Design ist veraltet
  • Dein Unternehmen ist gewachsen und Du brauchst mehr Seiten, Funktionen und ein modernes Layout
  • Die Darstellung Deiner Website sieht auf dem Handy, Laptop oder Tablet komisch aus und ist nicht responsive
  • Deine Website entspricht nicht den Richtlinien der DSGVO
  • Deine Website ist im Google Ranking kaum auffindbar
  • Du möchtest mit Deiner Domain umziehen

Welchen Grund Du auch immer haben magst, wir machen es möglich!

Funktioniert meine Website auch auf dem Tablet oder Handy?

Ja sicher!

Alle unsere Websites sind mit einem responsive Webdesign ausgestattet und passen ihr Design dem entsprechend genutzten Endgerät an.

Was ist eine Domain? Einfach erklärt….

Eine Domain ist eine Internetadresse wie zB. „ankernet.de“ oder „deinewunschdomain.com“. Die Top-Level Domain ist der Bestandteil hinter dem Punkt, also .de, .com usw. Sie macht deutlich, in welchem Land oder in welcher Stadt die Internetpräsenz agiert. Zudem gibt die Top-Level-Domain Aufschluss darüber, ob es sich um bestimmte Themenbereiche handelt, wie zB. bei der Endung .shop oder .info.

Die Second-Level Domain bezeichnet den Bestandteil vor dem Punkt. Dieser Name ist einzigartig im Netz und wird nur einmal vergeben.

Unser Blog

Unser Senf zum Thema Online Marketing & Websites

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

FAQs zu WordPress, SEO und SEA

Hier findest Du alle häufigen Fragen rund um das Thema WordPress, SEO und SEA.

Was ist SEA?

SEA und Google AdWords

Doch was bedeutet SEA überhaupt?

SEA ist die Abkürzung für Search Engine Advertising und heißt übersetzt Suchmaschinenwerbung.
Suchmaschinenwerbung gehört zum Paid-Advertising (bezahlte Anzeigen bei Suchmaschinen, in sozialen Netzwerken oder auf anderen Websites), bzw. zur PPC-Werbung (pay per click).

Durch SEA Marketing erhälst Du eine schnelle Sichtbarkeit in Suchmaschinen.

 

Was ist Google Ads?

Mit Google Ads gibt Dir Google die Möglichkeit, bezahlte Werbeanzeigen zu schalten. Diese Anzeigen erscheinen entweder im Google Suchnetzwerk oder im Google Displaynetzwerk. Bezahlte Ads-Anzeigen stehen über der organischen Trefferliste auf der Ergebnisseite zu dem jeweilig eingegebenen Suchbegriff. Inzwischen werden sie auch unterhalb der Trefferliste ausgespielt. Du erkennst geschaltete Werbeanzeigen durch das Wort „Anzeige“.

Nutzer suchen bei Google nach den unterschiedlichsten Dingen und geben hierfür bestimmte Suchbegriffe ein (keywords).

Diese Keywords werden in Deinem Ads-Konto festgelegt und sind maßgeblich entscheidend für den Erfolg Deiner Ads-Kampagne. Zudem gibt Google Dir die Möglichkeit, zusätzliche Funktionen wie zB. Tages- und Uhrzeiten und regionale Eingrenzungen festzulegen, um unnötigen Streuverlust zu vermeiden.

Google Ads bietet Dir drei Gebotsstrategien:

CPC (cost per click)
Bei dieser Variante liegt der Fokus auf Anzeigenklicks. Durch ein maximales CPC-Gebot legst Du den Höchstbetrag fest, den Du bereit bist auszugeben, sobald jemand auf Deine Anzeige klickt. Bei dieser Variante zahlst Du nur, wenn Deine Anzeige auch tatsächlich geklickt wird.

Die Ausspielung Deiner Werbung an sich ist kostenlos.

CPA (cost per Acquisition)
Wenn Dein Fokus auf Conversions (zB. auf Anmeldungen oder Verkäufen) liegt, eignet sich diese Strategie besonders. Die Gebote werden automatisch festgelegt und durch maschinelles Lernen fortlaufend optimiert.

CPM (cost per 1000 Impressions)
Markenbekanntheit steigerst Du am besten durch möglichst viele Impressionen. Hier zahlst Du für die Häufigkeit der Schaltung Deiner Anzeige, die im Displaynetzwerk von Google erscheint. Das Displaynetzwerk deckt eine Vielzahl von Partnerwebsites ab, die von Nutzern besucht werden und dort mit Dir und Deinem Unternehmen in Kontakt kommen.
Nach Aktivierung Deiner Ads-Anzeige spielt Google Deine Anzeige automatisch aus, wenn ein Nutzer Deine zuvor festgelegten keywords als Suchbegriff eingibt. Dabei wird die Anzeigenposition in einer Auktion festgelegt und kann sich verändern.

 

Bei dieser Auktion bestimmen drei Hauptkriterien, in welcher Reihenfolge die Anzeigen erscheinen:

 

 

Gebot
Hier kannst Du festlegen, wieviel Du für einen Klick auf Deine Anzeige ausgeben möchtest. Meist liegen die Kosten unter dem festgelegten Betrag.

Anzeigenqualität
Google wertet aus, wie relevant und nützlich Deine Anzeige und die verlinkten Inhalte für den Nutzer sind. Dieser Wert wird als Qualitätsfaktor bezeichnet und wird als Zahl ausgedrückt. Diese Zahl kannst Du beobachten und verbessern.

Erwartete Auswirkungen der Anzeigenerweiterungen und andere Anzeigenformate
Anzeigen können durch Anzeigenerweiterungen wie zB. das Hinzufügen einer Telefonnummer oder zusätzliche Links auf andere Seiten Deiner Website erweitert werden. Das System von Google Ads schätzt ein, wie sich diese Anzeigenerweiterungen und andere Anzeigenformate auf die Leistung Deiner Anzeige auswirken. So kann es sein, dass Du mit den richtigen keywords, Erweiterungen und Anzeigen eine höhere Anzeigenposition erzielst als Deine Konkurrenz, die höhere Gebote abgegeben haben als Du.

Google Ads bietet Dir folgende Möglichkeiten zur Kostenkontrolle:

 

 

Festlegung eines Tagesbudgets
Mit Hilfe des Tagesbudgets legst Du fest, wieviel Du am Tag für die Schaltung Deiner Werbung ausgeben möchtest.

CPC-Gebotsstrategie
Bei dieser Strategie legst Du ein maximales CPC-Gebot fest. Das hat unter Umständen zur Folge, dass Deine Anzeige weiter unten auf der Suchergebnisseite erscheint oder ganz entfernt wird. Bei einem höheren maximalen Gebot wird sie auch oben auf der Seite geschaltet.

Mit einer automatischen Einstellung des Gebotes kann die Gebotsabgabe automatisiert werden. Hierfür legst Du ein Tagesbudget fest und Google Ads unterstützt Dich bei der Anpassung des CPC-Gebotes. So kann eine höchstmögliche Klickanzahl innerhalb Deines Budgets erzielt werden.

Wichtig bei der Erstellung Deiner Ads Kampagne ist die Formulierung Deines Anzeigentextes. Idealerweise fühlt sich die Nutzer so sehr vom Anzeigentext angesprochen, dass seine Suchintention zu 100% befriedigt wird und ihm nichts anderes übrig bleibt, als auf Deine Anzeige zu klicken. Der Inhalt der Anzeige  verlinkt wiederum auf Deine Website oder ein spezielles Produkt.

Eine gut durchdachte Ads Kampagne erfordert Zeit und Know-How. Nur mit einer gut durchdachten Planung, einer stetigen Kontrolle und Optimierung kann eine kosteneffiziente und wirksame Kampagne erfolgreich aufgesetzt werden.

Was bedeutet SEO?

Optimierung für Suchmaschinen (SEO)

Doch was bedeutet SEO überhaupt?

SEO einfach erklärt:

Die Abkürzung SEO kommt aus dem Englischen und bedeutet „Search Engine Optimization“.
Einfach gesagt steht es für alle Maßnahmen, die ergriffen werden können, sodass Deine Website in den organischen (unbezahlten) Suchergebnissen einer Suchmaschine wie zB. Google zu einem relevanten Suchbegriff möglichst weit vorne steht. SEO Maßnahmen können also Deine Suchmaschinenplatzierung verbessern. Je weiter vorne Deine Website im Suchergebnis rankt, desto mehr Besucher hast also auf Deiner Website, die Du von Deinem Angebot überzeugen kannst. Dabei spielt die hohe Relevanz zur eingegebenen Suchanfrage eine große Rolle.

Mit einer SEO Strategie kannst Du also Dein Google Ranking verbessern.

 

Wir unterscheiden Onpage Optimierung und Offpage Optimierung. Grundsätzlich muss man allerdings sagen, dass viele Faktoren für ein Ranking bei Google und Co. relevant sind. Zudem ändert sich der Google-Algorithmus beizeiten.

Onpage Optimierungen sind SEO Maßnahmen, die auf der Website selber ausgeführt werden können
Offpagemaßnahmen sind SEO Maßnahmen, die außerhalb Deiner Website getroffen werden

Optimierung Deines Contents durch Keywords (Wörter, Wortfolgen oder Fragen, die eingegeben werden, um nach Deinem Produkt/ Deiner Dienstleistung zu suchen), und die richtige Positionierung auf deiner Website
Meta-Tag Optimierung (Markierungen im HTML-Code, die der Suchmaschine die Eigenschaften Deiner Website erklärt)
SEO Content (Texte, Videos, Bilder oder Infografiken), der relevant für Deine Zielgruppe und dessen Problemlösung ist
Interner Linkaufbau (Verlinkungen innerhalb Deiner Website)
HTML Tags, um Content zu organisieren und strukturieren
Struktur Deiner Website (nutzerfreundliche Gestaltung, einfache Menüstruktur, Design)
Ladezeiten Optimierung
URL und Redirects

Linkbuilding (Verlinkungen von anderen hochwertigen und möglichst themenrelevanten Websites auf Deine Webseite)
Social Signals (Signale aus den sozialen Medien oder von Blogs, die auf Deine Website verweisen)
Content Marketing (Erstellung von hochwertigem, neuem und interessantem Inhalt auf Deiner Website, der möglichst oft in den sozialen Netzwerken geteilt wird)

Google Ranking für die lokale Suche mit Local SEO verbessern (regionale Suchmaschinenoptimierung)

 Local SEO Maßnahmen werden ergriffen, um Dein Ranking in den lokalen Suchergebnissen zu verbessern. Das macht für Dich Sinn, wenn Du Deine Kunden vor Ort betreust.

Google Firmeneintrag in Google My Business, bing places for Business und Apple maps
• Einträge in Branchenverzeichnisse (Citations) und thematisch relevante Branchenverzeichnisse
• Einträge in Bewertungsportale wie zB. Yelp, KennstDuEinen, Pointoo, Tripadvisor, golocal etc.
Onpage Optimierung Deiner Webseite (lokaler Bezug)
• Einbindung Deiner Social Media Kanäle auf Deine Website

SEO für Voice search (Sprachsuche)

Sprachassistenten wie Alexa, Siri, Amazon Echo und Google Home erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Im Zuge dessen verändern sich auch die Suchanfragen. Aus kurzen Suchanfragen wie zB. „Steakhaus Kiel günstig“ wird „Wo finde ich ein günstiges Steakhaus in Kiel“. Das verändert wiederum die Voice Search Optimierung für Deine Website. Es wird nicht nur auf kurze Schlüsselwörter (Keywords) optimiert, sondern auch auf Suchanfragen aus mehreren Keyword-Kombinationen.

  • Schaffe Inhalte auf Deiner Website, die Fragen beantwortet
  • Setze auf Long-Tail Keywords (Wortkombinationen oder kurze Sätze)
  • W-Fragen in die Überschrift integrieren
  • Erstelle eine FAQ Seite
  • Etabliere Dich als Experte auf Deinem Gebiet und schaffe gute und relevante Inhalte
  • Finde heraus, welche Fragen Deine Kunden haben

Eins sollten wir allerdings bei der Erstellung von SEO Texten nicht vergessen, was an dieser Stelle elementar wichtig ist:
Klar, SEO ist Pflichtprogramm für Deine Website. Aber letztendlich schreibst Du für Menschen und nicht für Suchmaschinen!!!

Kontakt

Wir achten Deine Privatsphäre und nehmen den Datenschutz ernst. Persönlichen Angaben werden von uns ausschließlich zum Zweck der Kontaktaufnahme verwendet. Die in Onlineformularen als verpflichtend gekennzeichneten Angaben sind für die unverbindliche Kontaktaufnahme erforderlich. Mit Setzen des Häkchens gibst Du Deine Einwilligung zu der Verarbeitung dieser Daten. Datenschutzerklärung ansehen.